תמונות בעמוד
PDF
[ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors]
[graphic]

Waller.

(Der große Werth von pspe's Lehrgedichten wird noch sichtbarer, wenn man mit ihnen selbst die besten Versuche früherer englischer Dichter in dieser Gattung vergleicht. Zu diesen gehören einige Stücke von Waller, (S. oben S. Z4-) nämlich unter seinen so genannten Owine ?«em^. ein Gedicht über die göttliche Liebe, in sechs, eins über die Furchr Gottes, in zwei, und eins über die heilige Poesie, gleicht falls in zwei Gesängen. Sie haben seinen Lebensdeschreiber, Dr. Johnson, (Vol. I. p. 41z ss.) zu einige« sehr scharfsin« «igen Bemerkungen veranlaßt, welche die geistliche Poesie überhaupt betreffen. Der Ausdruck in diesen Gedichten hat mehr Anmuth als Stärke. Von den sechs kurzen Gesängen des ersten Gedichts enthalten die beiden folgenden eine Schill derung der Glückseligkeit, die aus einer allgemein verbreiteten Liebe Gottes entstehen würde, und Ermunterungen zu der Pflicht, sich die dadurch erweckten Empfindungen immc« fort lebhaft und gegenwärtig zu erhalten.)

[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]

Thrice-happy we, could we like ardor have
To gain his love, as they to win his grave!
Love as he lov'd! A love founconfin'd,
With arms extended would embrace mankind.
Self-love would cease, or be dilated, when
We should behold as many selfs, as men:
All of one family, in blood ally'd,

[ocr errors]
[ocr errors][merged small]
[merged small][merged small][ocr errors]

w Qrior.

[ocr errors]
« הקודםהמשך »