תמונות בעמוד
PDF
[ocr errors]

Das Gesamtergebnis aller im vorstehenden aufgeführten befonderen Umstände, welche nicht jeder einzeln für sich, sondern im Zusammenhange betrachtet und erwogen sein wollen, ist die schon im Eingange ausgesprochene Ueberzeugung, daß die Quartos Richard III. zu den von der Folio gebrandmarkten „stolen and surreptitious copies“ gehören, „maimed and deformed by the frauds and stealths of injurious impostors“. An diesem Verhältnis würde sich nichts ändern, selbst wenn ihr Text hier und da unleugbare Vorzüge vor dem der Folio hätte. Denn warum follte es einem begabteu Schauspieler nicht mitunter gelingen, ein treffenderes Wort zu finden als ihm der Dichter vorgeschrieben? Es kann deshalb darauf verzichtet werden, die Ueberlegenheit der Folio in Einzelheiten nachzuweisen, zumal da man in diesem Punkt auf Delius vertrauen darf, dessen Ausführungen auch nach dem Widerspruch, den sie gefunden, ihre Geltung behalten haben **). Es bleibt daher nur noch übrig, eines in der unten angeführten Schrift mit Nachdruck betonten Umstandes zu erwähnen, welcher den Wert eines Teils der Folio auf Null herabfeßt, an ihrem Gesamtverhältnis zu den Quartos aber nichts ändert.

Die erste Scene des dritten Akts bis V, 166, und den ganzen Schluß des Stücks, vielleicht schon von V, 3, 69, ficher von V, 3,

[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]
[merged small][ocr errors]
[ocr errors]
« הקודםהמשך »