תמונות בעמוד
PDF
[merged small][ocr errors]
[ocr errors]

*) Die dritte Quarto bringt zuweilen, und zwar nicht blos in der ersten Scene des 3., und in der dritten des 5. Akts, von denen am Schluß die Rede sein wird, die Lesarten der Folio statt derjenigen der beiden ersten Quartos. 3. B. I, 2, 196 never man was true st. never was man true; 101 I grant ye st. I grant yea; 124 this open air st. the open air; I, 2, 236 withal st. at all; I, 3, 33 what likelihood st. with likelihood; 216 and leave out thee? stay st. leave out the stay; I, 4, 101 we st. I; II, 4, 1 heard st. hear; * III, 2, 99 your Lordship please st. it please your Lordship; III, 4, 6 Bishop als Rubrum st. Rivers; III, 5, 108 no manner person st. no manner of person; III, 7, 20 my st. mine; 125 his st. her; IV, 3, 5 ruthful st. ruthless; 25 gave st. give; und Anderes was noch weiter unten zur Sprache kommen muß.

[ocr errors][ocr errors]

V. 83 Folio our monarchy, Quartos this monarchy.

V. 100 Folio were best to do it, Quartos were best he do it.

V. 124 Folio this open air, Quartos the open air.
V. 133 Folio play at liberty, Quartos prey at liberty.
V. 138 Folio this news, Quartos that news.

Um ein paar Stellen aus der Mitte herauszugreifen, würde es so gut wie unmöglich sein, bei folgenden Varianten von vornherein der einen oder der andern den Vorzug zu geben: IV, 1, 51 Folio.

You shall have letters from me to my son

In your behalf, to meet you on the way.
Quartos. You shall have letters from me to my son,

To meet you on the way and welcome you.
IV, 3, 30 Folio. The chaplain of the Tower hath buried them,

But where, to say the truth, I do not know.
Quartos. The chaplain of the Tower hath buried them,

But how and in what place, I do not know.
IV, 4, 93 Folio.

Where be thy two sons? Wherein dost thou joy?
Who sues, and kneels and says: God save the queen?
Quartos. Where are thy children? Wherein dost thou joy?

Who sues to thee and cries: God save the queen? In gewissen Kleinigkeiten, bei denen kaum etwas andres bestimmend sein konnte als die persönliche Gewöhnung, kehren diefelben Abweichungen fast regelmäßig wieder: yea für ay, Oh für Ah, which für that, whilst für while, betwixt für between, slay für kill, of it für there of etc.

Ehemals neigte man ziemlich allgemein zu der Ansicht, daß Shakespeare selbst in späteren Jahren sein Stück revidiert und in der obigen Weise durchcorrigiert habe. Delius hat dieser Vorstellung mit schlagenden Gründen ein Ende gemacht, und es lohnt kaum noch der Mühe, sich auf das Zeugnis der Folio-Herausgeber zu berufen, wonach in des Dichters Papieren kein ausgestrichenes Wort zu finden war. Ohne Zweifel ist Shakespeare, wenn er in der Zeit seiner höchsten Entwickelung die Arbeiten seiner Jugend wieder zur Hand nahm, mit Manchem darin sehr unzufrieden ge

[ocr errors]
[ocr errors][subsumed]
« הקודםהמשך »